– Zurück zur Artikelübersicht

Echte Nelkenwurz

Die heimische Waffe gegen Halsschmerzen

Die echte Nelkenwurz gehört aufgrund der enthaltenen Gerbstoffe, sowie des antiseptisch wirkenden Eugenols zu den hervorragendsten heimischen Wildpflanzen im Kampf gegen Halsschmerzen. Wie man mit ihr zudem Weihnachtsgebäck verfeinern kann und man sie von den giftigen Doppelgängerinnen unterscheiden kann, sollt ihr in diesem Artportrait erfahren. Außerdem erzählen wir euch, was sich Hildegard von Bingen nicht ganz so keusches mit ihrer Hilfe versprach und wie man damit Dämonen vertrieben hat.

Kapitel 1: Merkmale

Die 5 gelben Blütenblätter (Kronblätter) stehen sternförmig, wobei immer ein grünes Kelchblatt zwischen zwei Kronblätter steht. Es entsteht quasi ein „Doppelstern“.  Der Stängel ist im oberen Bereich mehrfach verzweigt, wobei Am Ende jedes Blütenstandsstängels eine gestielte Blüte sitzt. Dieser Blütenstandstyp wird „Zyme“ genannt.

Die echte Nelkenwurz wird bis zu 1,30m hoch, wobei die meisten Exemplare deutlich kleiner sind. Der Stängel, wie auch der Rest der Pflanze, sind behaart.

Die Laubblätter der echten Nelkenwurz können ziemlich unterschiedlich aussehen, auch wenn der gefiederte Aufbau (also in mehrere Teilblättchen unterteilt) und der gekerbte bis gesägte Blattrand allen gemein ist. Junge, grundständige Laubblätter stehen dich am Boden in einer Rosette und die (Teil)Blätter wirken abgerundet, während die oberen Laubblätter ziemlich spitz daherkommen. Ein wichtiges Bestimmungsmerkmal sind die kleinen „Nebenblätter“, welche zwischen den größeren Teilblättern stehen.

Die nach der Blüte gebildeten Nüsschen stehen alle dicht gedrängt und bilden eine Kugel, die auf den ersten Blick an eine Klette erinnert. Tatsächlich bleiben diese auch gerne an Fell und Kleidung hängen, im Gegensatz zur echten Klette zerfällt der Fruchtstand beim zerreiben in seine Einzelteile.

Kapitel 2: Botanisches

Bei uns kommen vier Nelkenwurz-Arten vor, von denen die echte Nelkenwurz (Geum urbanum) die häufigste ist, gefolgt von der Bach-Nelkenwurz (Geum rivale) . Die Gattung Nelkenwurz gehört zur großen Familie der Rosengewächse (Rosaceae) , hat also eigentlich gar nichts mit der Familie der Nelkengewächse am Hut. Die echte Nelkenwurz enthält Eugenol, welches auch im Gewürznelkenöl enthalten ist, deshalb riecht vor allem die Wurzel nach Nelken, was zur Namensgebung beigetragen hat.

Nelkenwurz ist ausdauernd, das bedeutet, dass sie mehrmals in seinem Leben blühen und Früchte bilden kann. Als Hemikryptophyt sterben für uns sichtbare Teile wie der Stängel Ende des Jahres ab, nur Pflanzenteile unter und dicht über der Erde überleben den Winter und können im Frühling neu austreiben. Hierbei helfen die ausgeprägten Rhizome (unterirdische, waagerecht verlaufende „Stängel“) und die dicht am Boden anliegende Blattrosette beim Überwintern.  Die Blüten der echten Nelkenwurz sind nicht für alle Insekten interessant und werden v.a. von Fliegen, Schwebfliegen und Käfern besucht. Falls es nicht zu einer Fremdbestäubung kommt, zuckt sie mit den (Blatt-)Achseln und bestäubt sich ganz einfach selbst.

Kapitel 3: Inhaltsstoffe & Verwendbarkeit

Die echte Nelkenwurz ist ein wertvolles Wildkraut mit heilfördernder Wirkung und ist unser Geheimtipp gegen Halsschmerzen. Verwendet wird vor allem die nach Nelke duftende Wurzel. Das tolle ist, dass sie besonders häufig vorkommt und man sie sogar im Winter sammeln kann. Sie wurde früher als Nelkenersatz verwendet (nur die Oberschicht konnte sich das teure Importgut Nelkengewürz leisten) und ist gerade heute, in Zeiten zunehmender Schwierigkeiten in Verbindung mit der Globalisierung, eine supergute regionale Alternative.

Die enthaltenen Gerbstoffe haben  einen stark adstringierenden (zusammenziehenden), sowie möglicherweise entzündungswidrigen Effekt, Eugenol könnte die Wirkung der Gerbstoffe durch seine antiseptischen Eigenschaften verstärken. Zudem besitzt es eine leicht schmerzunempfindlich machende Wirkung. Wir haben sehr gute Erfahrung mit einer Gurgellösung aus der Wurzel der echten Nelkenwurz bei der Bekämpfung von Halsschmerzen gemacht. Wichtig ist, den Sud nicht zu trinken, sondern damit lediglich zu Gurgeln, die enthaltenen Stoffe können Magen und Darm reizen.

Nelkenwurz in der Küche

Wie bereits erwähnt, wurde die echte Nelkenwurz früher bei uns als Nelkenersatz in Gebäck, Brot und auch zur Haltbarmachung von Bier eingesetzt. Hier findest du Rezepte mit echter Nelkenwurz:

Heilwirkung von Echter Nelkenwurz

Vielen Wildkräutern werden diverse Heilwirkungen nachgesagt. Uns ist es wichtig zu unterscheiden, ob es sich dabei um Erfahrungswerte handelt (Volksmedizin, Teile der Naturheilkunde etc.) oder ob es dazu Studien nach anerkannten wissenschaftlichen Standards gibt. Hier sind unsere Rechercheergebnisse:

Heilwirkung von Echter Nelkenwurz aus Sicht der Rationalen Phytotherapie (durch Studien belegt)

Leider wurde die echte Nelkenwurz noch nicht von der Kommission E , der HMPC oder der ESCOP bewertet. Es wird Zeit!

Heilwirkung von Echter Nelkenwurz aus Sicht der Volks- / Naturheilkunde (nicht durch Studien belegt)

In der Volksmedizin wurde und wird sie bei Durchfallerkrankungen, Verdauungsstörungen und Appetitlosigkeit verwendet. Bei Entzündungen im Mund- und Rachenbereich, als Gurgellösung bei Halsschmerzen bei Frostbeulen und als Sitzbad bei Hämorrhoiden. Auch bei Hautkrankheiten in Form von Waschungen und Umschlägen wird echte Nelkenwurz traditionell angewendet. Die Wirksamkeit bei den genannten Anwendungsgebieten ist nicht belegt.

Kapitel 4: Verwechslung & Gefahren

Die echte Nelkenwurz kann man als Einsteiger mit zwei giftigen Artengruppen verwechseln, weshalb man bei der Bestimmung Vorsicht walten lassen sollte. Wer die Merkmale jedoch einmal gesehen hat, wird keine Probleme mehr haben, sie sicher zu erkennen.

Hahnenfußgewächse

„Butterblumen“ wie die giftigen Hahnenfußgewächse in manchen Regionen genannt werden, haben zumeist 5 gelbe Kronblätter und zum Teil gefiederte Laubblätter – also genau wie die echte Nelkenwurz. Wer jedoch genau hinschaut, erkennt die Unterschiede schnell:

Die echte Nelkenwurz hat Nebenblätter (siehe Merkmale, weiter oben), die Hahnenfüße nicht. Auch bei den Blüten gibt es unterschiede: die nicht glänzenden Kronblätter der Nelkenwurz wechseln sich mit den spitzen, grünen Kelchblättern ab (wobei diese mit der Zeit auch nach unten gerichtet oder abgefallen sein können), die zumeist buttrig-glänzenden Kronblätter der Hahnenfüße haben , wenn überhaupt, rundlichere Kelchblätter .  Die „Klettenähnlichen“ Fruchtstände der Nelkenwurz sind ein  eindeutiges Merkmal. Auch was den Standort angeht, wird man sich eher selten vergreifen, die echte Nelkenwurz steht oft am Wegesrand in Laub und Mischwäldern, die meisten Hahnenfüße eher auf Wiesen , Weiden und an Gewässern.

Schöllkraut

Schöllkraut ist leicht giftig, hat ebenfalls gelbe Blüten und auf den ersten Blick ähnliche Laubblätter. Im Gegensatz zur echten Nelkenwurz hat das Schöllkraut jedoch nur 4 Kronblätter und bildet später längliche, krallenähnliche Schoten. Die Laubblätter des Schöllkrauts sind am Rande viel rundlicher gelappt und insgesamt hellgrüner und Nebenblattlos. Außerdem hat es einen sehr auffälligen, orange-gelben Milchsaft, was der Nelkenwurz völlig fehlt.

Kurzcheck "die Richtige"

Alle wichtigen Erkennungsmerkmale der Echten Nelkenwurz zusammengefasst.

Kapitel 5: Sammelorte & Sammelzeiträume

In diesem Kapitel wollen wir uns mit der Sammelpraxis beschäftigen. Wo finde ich Echte Nelkenwurz , wo kann ich ihn am besten Sammeln? Und welche Jahreszeit ist die beste, um Echte Nelkenwurz zu Sammeln?

Die Wurzel der echten Nelkenwurz kann das ganze Jahr über gesammelt werden. Finden kann man sie häufig  im halbschatten, an Wegrändern in Laub- und Mischwäldern, an Waldrändern, auf Wiesen und Brachflächen.

Echte Nelkenwurz blüht von Mai bis in den Oktober hinein. Nelkenwurz lässt sich das ganze Jahr über Sammeln, zum Teil sogar unter der Schneedecke. Da der Boden jedoch teilweise gefroren ist, ist es ratsam, in der frostfreien Zeit zu sammeln und sich bei Bedarf im Herbst einen Vorrat anzulegen.

Kapitel 6: Mythologisches & Historisches

Woher kommt der Name Echte Nelkenwurz? Was haben unsere Vorfahren mit der Echten Nelkenwurz verbunden, welche Mythen ranken sich um ihn? Was gibt es sonst noch interessantes über die Echte Nelkenwurz zu berichten?

Die echte Nelkenwurz wurde im Mittelalter als Heilpflanze sehr geschätzt, Hildegard von Bingen pries sie sogar als „Mannsstärkend“, galt also als aphrodisierend. Auch wenn sie des weiteren gegen Blasenschwäche und Schlaganfällen gewirkt haben soll, wurde sie (wie die meisten stark duftenden oder angeblich aphrodisierenden Pflanzen) mit dem Teufel in Verbindung gebracht und dämonisiert. Als Magiepflanze wurde sie mit anderen Kräutern zu Malefizpuler („=Frevel“, das Gegenteil von Benefiz) vermahlen und bei der Hexen- und Dämonenabwehr verwendet. Sie wurde von den Benediktinern dem Bier und Wein zugesetzt, was mit einer möglichen antibiotischen Wirkung zusammenhängen könnte. Daher auch der Name „Benediktinerkraut“.

Download der Skript - Pdf dieses Artikels

Hier kannst du die Pdf herunterladen. Sie ist nur für den privaten Gebrauch bestimmt und mit folgendem Passwort geschützt: Löwenzahn Möchtest du sie herunterladen, kannst du das nach dem öffnen oben rechts tun oder per Rechtsklick > Ziel speichern unter.

Download

Quellen:

Larbig, Manuel , Mein Wildkräuterguide. Penguin Verlag, 2021.

Boksch, Manfred, Das praktische Buch der Heilpflanzen, 2011.

Schönfelder, Das neue Handbuch der Heilpflanzen, undatiert.