Lauf Manu, Lauf!

16.Juni

Ich laufe den ganzen Tag und komme irgendwann in einen Trance-ähnlichen Zustand, merke meine Beine überhaupt nicht mehr. 10 km vor Eberswalde bleiben Rocko und ich auf dem Waldweg stehen – war das eben ein Heulen? Und ja, Rocko schaut ganz irritiert in die Richtung aus der diese markerschütternde und gleichzeitig anziehende Geräusche herkommen. Mir wird schnell klar, dass es Wölfe sind. Die Wölfe des Eberswalder Zoos – denn hier in der Nähe gibt es (leider) noch keine Rudel. Wie toll muss es sein, Heulen in der Wildnis Sibiriens oder in Kanadas zu hören. Ich wünsche mir zutiefst, dass wir in Deutschland in Zukunft öfter in den Genuss kommen werden! Das Heulen gibt mir Kraft und ich laufe einfach in der Dunkelheit weiter bis ich mitten in der Nacht bei Isabel ankomme. Ich bin nun wieder daheim. Bei ihr, bei meinen Freunden.